Bewusstseinsmedizin

Einführung

Die Complementärmedizin kommt ohne ein vernetztes Verstehen der Wirklichkeit nicht mehr aus. Damit sich der Patient selbst heilen und seine Potentiale und Anlagen leben kann, müssen physische Altlasten genau so entfernt werden, wie psychisch-emotionelle und spirituelle Fesseln und Glaubenssätze. Um den Menschen auf seinem Wege richtig therapeutisch begleiten zu können, braucht der Behandler ein umfassendes Verständnis von Ursachen und Wirkungen, die nicht nur im Bereich der Medizin zu suchen sind, sondern auch in Geschichte, Religion, Psychologie und Soziologie. Der Behandler von heute sollte sich in Menschen- und Lebenskunde schulen, um wegweisend begleiten zu können. Dazu ist vernetztes Denken unbedingt erforderlich, was im Zentrum der Ausbildung von in der Akademie für Bewußtseinsmedizin steht.
Die Schulungen der Akademie bieten einen Pfad, auf denen Menschen durch Erkenntnis- und Bewusstseinsprozesse begleitet werden, um ihre Selbstheilungskräfte durch passgenaue Maßnahmen optimal zu aktivieren, damit sie sich sowohl mit ihren geistigen, seelischen und emotionalen Kräften als auch spirituellen Quellen verbinden können.

Bewusstseinsmedizin . . .

  • dient der Integration von Körper, Seele und Geist

  • hilft dem Anwender schnell hinter die Kulissen zu schauen und die wirksamen Hintergründe zu erkennen

  • vermittelt einfache und extrem wirksame Methoden der Resonanzbildung (die einfachsten Ansätze sind oft die besten)

  • hilft in Zusammenhängen zu denken und die RICHTIGEN Fragen zu stellen

  • hilft beim Klären, Bereinigen, Erfüllen und Versöhnen von Verstrickungen und Abhängigkeiten

  • hilft dem Anwender bei der Überwindung von Nichterkennen und Anhaftungen

  • hilft das isolierte somatopsychische Bild um die mentale und spirituelle Ebene zu erweitern

  • unterstützt den Anwender bei der Wiederanbindung zu all seinen Bewusstseinsebenen

  • hilft die durch Prägung und Konditionierung erfahrenen Einschränkungen zu überwinden

  • hilft dem Anwender durch gezielte Veränderung seiner ANSICHTEN und WAHRNEHMUNGEN seine Probleme zu erkennen und zu lösen

  • hilft dem Anwender wieder Regisseur in seinem Leben zu werden

  • wird mittels Mind-Matter Interface (MMI) durch fokussierte Intention und das therapeutische Ritual energetisch reguliert

Unsere Leitsätze

  • Hintergründe der Symptome aufklären und bewusst machen

  • Körpersignale im Zusammenhang verstehen

  • Im Unterbewusstsein gespeicherte Inhalte freisetzen

  • Bewusste emotionale Auseinandersetzung mit den Inhalten

  • Erleben des verdrängten Schmerzes aus der eigenen Traumatisierung

  • Eltern, die ihrem kranken Kind helfen wollen, müssen bereit sein, ihre eigenen Traumata anzusehen

  • Familiengeheimnisse lüften: Nur Wahrheit schafft Klarheit

  • Verstehen lernen: Die Täter waren zuvor selbst oft Opfer

  • Emotionelle Verzeihung und Vergebung

  • Rückgabe fremder Energien und Emotionen

  • Rücknahme eigener Energien und Emotionen

  • Erfüllen der entstehenden Lücken mit dem eigenen Sein

  • Überwindung der Kompensation durch nachträgliche Erfü(h)llung der Säugererwartung

An wen wendet sich die Akademie?

  • Die Akademie wendet sich an Menschen die Wege außerhalb des konventionellen Denkens und Handelns suchen und dort weitermachen möchten, wo andere aufhören

  • Sie verbinden vernetztes Denken mit intelligenten Analogiemodellen genau so wie exploratives Diagnostizieren und spirituelle Fragestellungen, um den Wesenskern des Menschen vollständig abzubilden und zur Selbstkorrektur anzuregen

  • Sie bietet Menschen den Zugang für neue Wege

Alles steht miteinander in Verbindung

Aktuelles

Kinderwunsch

Besucherzähler